Das OSZ OPR bietet die Fachrichtung Heilerziehungspflege an. Der Abschluss führt zum staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger bzw. Heilerziehungspflegerin.

 

In der Fachrichtung Sozialpädagogik besteht die Möglichkeit sich zum staatlich anerkannten Erzieher bzw.staatlich anerkannte Erzieherin ausbilden zu lassen.

Die Bildungsgänge für Sozialwesen vermitteln eine vertiefte berufliche Fachbildung und eine erweiterte Allgemeinbildung. Sie führen zu einem staatlichen Berufsabschluss nach Landesrecht der beruflichen Weiterbildung. Die Bildungsgänge für Sozialwesen werden als Bildungsgänge der Fachschule in Oberstufenzentren eingerichtet und gliedern sich in die Fachrichtungen:

  1. Sozialpädagogik,
  2. Heilerziehungspflege,
  3. Heilpädagogik (Aufbaulehrgang) und
  4. Sonderpädagogik (Aufbaulehrgang).

Die Bildungsgänge können in Vollzeit- und in Teilzeitform angeboten werden. Der Unterricht gliedert sich in einen berufsübergreifenden, einen berufsbezogenen Lernbereich und in einen Wahlbereich zum zusätzlichen Erwerb der Fachhochschulreife. Der Wahlbereich wird nach den Möglichkeiten der Schule mit Genehmigung des staatlichen Schulamtes eingerichtet. Der Unterricht umfasst pro Unterrichtswoche in der Fachschule in der Vollzeitform maximal 36 Unterrichtsstunden, in der Teilzeitform maximal 16 Unterrichtsstunden.

Weitere Informationen und Termine zur Fachrichtung

  • Sozialpädagogik erhalten Sie hier und
  • Heilerziehungspflege erhalten Sie hier.

Weitere Informationen über die Verordnung über die Bildungsgänge für Sozialwesen in der Fachschule finden Sie hier